• Beate Geng

Es lebe der unsterbliche Schelm

Aktualisiert: 27. Jan.

Bruder Eulenspiegel über seinen Till



Buchbeschreibung:

Ein kurzweiliges Buch von Detlef Romey, aus dem Lande Herzogtum Lauenburg, über Till Eulenspiegel. Mit sechs neuen Historien und den Biografien der Eulenspiegel-Darsteller Eduard und Waldemar Ave und andere Darsteller aus Theater und Film. Neues über die Regielegende Rainer Simon. Ein echter Bruder Eulenspiegel und sein Till. Till in der Musik. Von Richard Strauss zu Dieter Hallervorden. Till in der Kunst. Von A. Paul Weber, Rudolf Warnecke, Horst Grünwald, Jens Oelker, zu Marina Prüfer. Erstmals wird in diesem Buch auch eine Zeichnung Till Eulenspiegels präsentiert. Der Narr zwischen Literatur, Kommerz, Kitsch und tiefschürfender Wissenschaft. Über 100 Tills wurden in seiner Sterbestadt Mölln gesichtet. Eine nicht endende Fundgrube für Fans des berühmten Narren, den die Kleinen lieben und die Obrigkeiten immer noch fürchten sollten.






Ein besonderer Dank für die Mithilfe der Verwirklichung des Buches geht an:

das Möllner Museum,

das Stadtarchiv,

die Eulenspiegel-Gilde,

die Berliner Künstlerin Marina Prüfer

und an Tatjana Warnecke,

an das Ohnsorg-Theater,

die DEFA-Stiftung und

an den Filmregisseur Rainer Simon.

  • Gebundene Ausgabe, mit Schutzumschlag und Lesebändchen

  • Seiten: 386

  • ISBN-13: 9783755715801

  • Verlag; Books on Demand

  • Erscheinungsdatum: 04.01.2022

  • Sprache: Deutsch





Auch als E-Book erhältlich!



Über den Autor:

Detlef Romey ist 1962 in Mölln geboren. Nach der Schule lernt und arbeitet er in die Metallindustrie, anschließend in die Welt der Senioren. Zunächst als Hausmeister, dann als Pflegeassistent und später als Betreuer für Senioren, mit und ohne Demenz. Laien- und Amateurtheater und Semiprofi. Schauspiel- und Gesangsausbildung. Ausbildung in Malerei und Illustration und Schreiben. Seit Jahrzehnten Entertainer und Parodist. Stadtführer im Gewand.


Detlef Romey veröffentlichte beim Engelsdorfer Verlag die Novelle "Der Schatten und der Esel", den Roman "Taxi Thutmosis" und die ungewöhnliche Biografie "Der Stuhl des Geheimrates Goethe".

2016/2019 erschien die Biografie "Oskar Sima - König der Nebenrollen".

2017 die Biografie "Musik oder ich scheiß in die Trommel - Tom Richter - Mensch, Musiker, Manager!" Tom Richter war Manager des Schlagersängers Freddy Breck und Mitarbeiter des Komponisten Heinz Gietz. Es folgte der Roman "Kokosnusseis auf Tokelau" und die Theaterstücke "Viel Lärm um Old Shatterhand" und "Winnetou - Ein Friedensmonolog".

2018 erschien die Biografie "Fischer, Käpt´n - Lotse. Ein Warnemünder Seemannsleben" und 2019 die Novelle "Die Schöne und der Anarchist", eine Geschichte um Lina Woiwode und Erich Mühsam und die rührselige Weihnachtsgeschichte "Die kleine Tanne."

2020 "Der seltsame Leser" und "Der gefallene Engel", eine Biografie über Henny Porten.

2021 "Popskins Mordfälle", eine Krimisammlung.