• Beate Geng

Stasi-Mord

Aktualisiert: Jan 29


Alice


Nach einer wahren Begebenheit



Buchbeschreibung:

Kalter Regen und eisiger Wind jagen durch die Straßen der Stadt, wo Sebastian in seiner Gefängniszelle sitzt – ahnungslos auf ein Wunder hoffend.

Leipzig 1970: Sex, Drugs, Mord, Machtspielchen der Stasi. Dem 20-jährigen Sebastian Mahler wird der Mord an seiner Lehrerin Alice – die obendrein seine Geliebte ist – untergeschoben. Geplant bis ins Detail, brutal und atmosphärisch.


Die spannende und bildhafte Erzählung eines Zeitzeugen, die unter die Haut geht.

  • Taschenbuch : 412 Seiten

  • ISBN-10 : 375311491X

  • ISBN-13 : 978-3753114910

  • Abmessungen : 12.5 x 2.36 x 19 cm

  • Herausgeber : Neopubli GmbH; 3. Edition (1. November 2020)

  • Leseniveau : 18 und Nach oben

  • Sprache: : Deutsch



Der Autor über sich selbst:

1949 in Dresden geboren, bekam ich als Sohn eines Arztes und einer Malerin durch deren ansehnliche Bibliothek bereits im frühen Kindesalter einen Einblick in die Belletristik. Bis in die heutige Zeit ist mein Interesse an Kriminalromanen lebendig geblieben.

Ich arbeitete als Werbeorganisator, Dramaturgieassistent sowie als Assistent des Palast-Orchesters in diversen Produktionen mit. Ein Zusatzstudium für Theater- und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität folgte. Ein weiteres Studium zum Fahrlehrer ermöglichte mir ab 1979 eine Anstellung bei den Berliner Verkehrsbetrieben.

Im Jahr 1995 zwang mich eine schwere Erkrankung zur Aufgabe meiner beruflichen Laufbahn.

Mein Krimi „Nebel der Erinnerung“ ist 2018 im Eigenverlag erschienen.

Eine Verkettung unglücklicher Zusammenhänge bildete die Grundlage für meinen 2020 erschienenen Roman nach einer wahren Begebenheit: „Stasi-Mord – Alice“.

Heute lebe ich zurückgezogen in Leipzig.


Besuchen Sie den Autor auf seiner Page: autoraxelstarke.blogspot.com