top of page
  • AutorenbildBeate Geng

Elbanor



Elbanor - Die Bestimmung - Band 3


Buchbeschreibung:

Nach dem Überfall auf ein Munitionsdepot der Bundeswehr erkennt Will den ehemaligen SS-Offizier Sanders auf einem Phantombild wieder. Das bedeutet, dass noch ein Portal nach Elbanor existiert. Auf dem Weg durch dieses Tor werden er und seine Schwester Ulrike von ihren elbanoranischen Freunden getrennt. Sie geraten in die vom Untergang bedrohte Welt der Alben. Auge in Auge mit der Midgardschlange spürt Will in seinem Kopf die Präsenz eines Kriegers, der sich Thor nennt. Ein Vulkanausbruch scheint die Weissagung der Ragnarök zu bestätigen. Als er und Ulrike endlich wieder zu ihren Freunden stoßen, steht die alles entscheidenden Schlacht um die Macht in Elbanor bevor. Immer klarer wird, dass nicht die Unsterblichen Odin, Isis und Asgar die Geschicke lenken. Vieles deutet darauf hin, dass jemand im Hintergrund alle Fäden in der Hand hält. An die roten Puppen erinnerte ich mich gut. Eine steckte in der anderen, von klein bis ganz groß. Als Kind konnte ich mich stundenlang damit beschäftigen, sie auseinanderzunehmen, der Größe nach aufzustellen und wieder ineinander zu verschachteln. „Was hat das jetzt mit uns zu tun?“, wollte ich wissen. „Stell dir vor, wir wären die kleinste Puppe.“ Elbanor – die Bestimmung bildet den Abschluss der vielschichtigen Fantasy-Trilogie. Auch in diesem Band verknüpft der Autor Ereignisse aus dem Dritten Reich mit der Nibelungensage, dem Untergang von Atlantis und der germanischen Mythologie.


 

Elbanor - Die Suche - Band 2


Buchbeschreibung:

Will und Ulrike kehren durch den magischen Stein in die Parallewelt Elbanor zurück, um ihre verschollenen Freunde, die Söhne des ermordeten Königs von Elbanor, aufzuspüren. Die Suche nach ihren Freunden wird für die Geschwister auch zu einer Suche nach ihrer eigenen Herkunft. Nach und nach erkennen sie, dass ihr Schicksal unauflösbar verknüpft ist mit einem geheimnisvollen Fremden, der vor vielen Jahrtausenden von den Germanen Odin genannt wurde. Doch im Hintergrund lauert eine dunkle, rachsüchtige Macht, die selbst Odin gefährlich werden kann. Ulrike und Will geraten in die Gefahr, in einer uralten Auseinandersetzung zwischen unsterblichen Wesen zermalmt zu werden


 


Elbanor - Das Erwachen - Band 1


Buchbeschreibung:

Im Jahr 1964 geraten Will und seine ältere Schwester Ulrike in die Parallelwelt Elbanor.

Das friedfertige Königreich Elbanor steht vor dem Untergang. Ein geheimnisvoller Mann, der sich Princeps nennt, versucht das Land zu einer Diktatur wie unter Hitler umzuformen. Dabei erhält er Hilfe von einem ehemaligen SS-Offizier, der vor der deutschen Justiz nach Elbanor geflüchtet ist.

Will und Ulrike werden in den Kampf um den Thron von Elbanor verstrickt. Nach und nach erkennen sie, dass ihr Schicksal nicht nur mit den Nibelungen aus der Sage, sondern auch mit Ereignissen aus dem Dritten Reich verbunden ist.

Aber mit einem haben alle nicht gerechnet: mit dem Erwachen des Drachen.


Die Fantasyreihe Elbanor ist klassische, spannende Fantasyliteratur. Die Besonderheit dieser Trilogie sind die mit der Handlung verknüpften Rückblicke in die Zeit des Nationalsozialismus und der Nibelungen. Der erste Band der Reihe Elbanor – das Erwachen ist nun in einer neuen überarbeiteten Auflage erhältlich.


 

Über den Autor:

Der in Recklinghausen lebende Autor, Jürgen Flüchter, wurde 1954 geboren. Er ist Lehrer im Ruhestand, verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Seine Hobbys sind, neben dem Schreiben und Lesen, Wandern und Fahrradfahren. Elbanor – das Erwachen ist der erste Band einer vielschichtigen FantasyTrilogie und erscheint im Februar 2019 im Kelebek Verlag.






Comments


bottom of page