• Beate Geng

Ladys Night


»Ladys Night« ist eine Geschichte, die schonungslos und auf besondere Weise vor K.-o.-Tropfen warnt und zugleich die Möglichkeiten professioneller Hilfe durch den WEISSEN RING, der größten deutschen Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer, aufzeigt. Denn kein Opfer soll sich verstecken und die Last des Erlebten allein tragen müssen.

In diesem Roman wird die Geschichte von drei Frauen erzählt, so wie es bundesweit jährlich Hunderten von Frauen passiert, die Opfer von K.-o.-Tropfen geworden sind. Daneben wird in zahlreichen Dialogen der Frauen nach und nach ein schon über Jahre andauernder, bizarrer Hintergrund des Geschehens aufgedeckt.




Buchbeschreibung:

Nach einem Abend in ihrem Lieblingsclub findet sich die 28-jährige Cathrin am Morgen gefesselt, von Schmerzen geplagt und ohne Erinnerung an die vergangene Nacht gemeinsam mit zwei anderen Frauen in einer überhitzten Waldhütte wieder. Während Cathrin Mirna und Ines besser kennenlernt, gelingt es ihr nach und nach, den vergangenen Abend zu rekonstruieren. Dabei muss sie bald erkennen, dass nach der letzten Nacht nichts mehr so sein wird, wie es einmal war, denn schon bald trifft sie die Gewissheit mit voller Härte: Die Frauen und sie wurden allesamt Opfer von K.-o.-Tropfen. Die Folgen: Ein Filmriss über viele Stunden, eine Zeitspanne des Ungewissen, und nun die Qual durch die eigenen Vorstellungen. Während Catrin und Mirna mit aller Kraft versuchen, Gewissheit über die Ereignisse der Nacht zu erlangen, torpediert Ines, die jüngste der Frauen, jede neue Erkenntnis. Die Wahrheit über das, was sie zu verbergen hat, lässt Cathrin nicht nur erschaudern. Ines´ Geschichte stellt das Geschehene plötzlich in ein ganz anderes Licht.

  • Taschenbuch: 160 Seiten

  • Verlag: bookshouse (7. Dezember 2018)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 9925330084

  • ISBN-13: 978-9925330089

  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 1,5 x 19,5 cm



Der Autor über sich selbst:

Wer bin ich?

Mein Name ist Markus Elble, ich bin am 19. Mai 1971 in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren und lebe seit 2009 in Schwäbisch Hall. Obwohl ich hauptberuflich angestellter Mediengestalter und zuhause Familienvater von drei tollen Töchtern bin, nutze ich nebenbei jede mögliche Gelegenheit, an meinen Geschichten weiterzuschreiben.

Wie bin ich zum Schreiben gekommen?

Die Lust aufs Schreiben entwickelte sich im Laufe der vergangenen Jahre immer mehr zu einem wachsenden Hobby. Der Gedanke, Werke künftig auch zu publizieren, kam erst 2017. An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei den Verlagen, die mir das ermöglichen. Dass ich meine Werke durch euch publizieren darf, ist nicht nur ein großes Glück für mich, sondern auch für jene, die meine Bücher künftig lesen dürfen und ihre Freude daran haben werden.

Bewege ich mich immer in selben Genre?

Nein. Grundsätzlich bin ich auf kein bestimmtes Genre festgelegt. Während die Romane "Unter Uns" und "Ich lebe Dich" beispielsweise eine eher leichte, humoristische Unterhaltung darstellen, befasste ich mich hingegen bei dem Buch "Ladies Night" mit einem sehr ersten Thema. Hauptsächlich geht es mir bei all meinen sowohl künftig veröffentlichten, als auch unveröffentlichten Werken um das Thema Zwischenmenschlichkeit.

Wann, wo und wie schreibe ich?

Jederzeit, immer wieder und überall. Ich habe dazu keinen festgelegten Platz. Meine Geschichten habe ich, bevor ich sie schreibe schon sehr detailgenau im Kopf – sogar die Dialoge zwischen den Personen. So fällt es mir leicht, wo auch immer es gerade passt, einfach weiterzuschreiben. Teils am iPad, teils am heimischen Rechner, manchmal auch auf dem iPhone – die heutigen Synchronisierungstechnken machen's ja möglich. Oft fällt mir noch ein Detail ein, das ich unbedingt noch in eine Geschichte einflechten will und zücke das Phone. Das hat den Vorteil, dass nichts in Vergesenheit gerät, weil man jederzeit eine Möglichkeit hat, etwas zu notieren.

Gibt es Pläne für weitere Bücher?

Das Kopfkino läuft – es gibt tausend Ideen. "Ladys Night" ist ein intensives Projekt, welches sich auf die Prävention gegen K.-o.-Tropfen konzentriert. Sommer 2019 wird voraussichtlich "Kinderstall 2" auf den Büchermarkt kommen.

Bleibt mir treu!


Als Taschenbuch oder E-Book erhältlich. Überall wo es Bücher gibt!